Erkundungstour auf dem Bio-Bauernhof

Mit einem lautstarken „Muuh“ begrüßte Kuh Selma am vergangenen Freitag, 8. Juli, die gut gelaunten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5b und 5d auf dem Bio-Bauernhof der Familie Hoegg im Diedorfer Ortsteil Hausen.

In den vergangenen Wochen hatten sich die beiden Klassen im Fach Geographie intensiv mit unterschiedlichen Aspekten der Landwirtschaft in Deutschland und im Biologieunterricht mit dem Thema Rinder als Nutztiere auseinandergesetzt.
Nach einer herzlichen Begrüßung durch Frau Schweinberger-Högg und ihren Sohn Christian erkundeten die Schüler gruppenweise den Hof.

Viehfutter – von Feld und Wiese in den Futtertrog
Christian stellte den Kindern sämtliche vorhandenen landwirtschaftlichen Maschinen vor, die zur Bearbeitung der Felder sowie zur Weiterverarbeitung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse nötig sind. Vom Traktor über Pflüge und Eggen bis hin zur Rundballenpresse war alles dabei. Ein Teil der Ernte wird auf dem Hoegg-Hof nämlich zu Futter für die hofeigenen Kühe weiterverarbeitet, von denen jede einzelne tagtäglich ca. 50 kg einer Mischung aus frisch gemähtem Gras, Heu, Silage und Kraftfutter vertilgt. Einige Fünftklässler überzeugten sich sogar selbst, dass Kraftfutter für Kühe durchaus schmackhaft sein kann.

Milchkühe – vom Kalb zur Kuh
Frau Schweinberger-Hoegg führte die neugierigen Hofbesucher zu den Kälber- und Kuhställen, präsentierte die Melkanlage und den Milchtankraum, wo sie den vielen Fragen der Schüler Rede und Antwort stand. Besonders angetan waren die kleinen Gäste von den jüngsten Kälbchen Linus und Lina, die liebevoll gestreichelt und gefüttert wurden. Faszinierend war für viele außerdem die automatische Kuh-Dung-Entsorgungsanlage sowie die Kuh-Waschanlage, die die Tiere eigenständig aufsuchen und bedienen können, wenn sie eine „Dusche“ genießen wollen.

Nach reichlich Zeit zum Füttern, Streicheln und Spielen im Heu machten sich die Schüler wohlgestärkt durch eine Butterbrezel und ein Glas frischer Bio-Milch zusammen mit den begleitenden Lehrkräften, Frau Egger, Frau Thiellike und Frau Kreß, um viele Eindrücke und Informationen reicher auf den Heimweg zur Schule.

Kristina Kreß

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.