Archiv der Kategorie: Aktuelles

Interessantes vom Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf:

Atelier français

Am 7. und 8. November kamen unsere Französisch-Schüler wieder in den Genuss, mit Vincent Simon – gebürtiger Bretone, Schauspieler, Regisseur und Theaterpädagoge –  Französisch-Unterricht mal anders zu erleben.

Auf der Bühne des Schmuttertalgymnasiums wurde zwei Vormittage lang auf Französisch Theater gespielt, und das heißt bei Vincent sich bewegen, schreien, miteinander kreieren und vor allem Spaß haben.

Vielen Dank, lieber Vincent für dein Temperament, dein Engagement und deinen herzlichen, offenen Umgang mit den Schülern. A l’année prochaine!!!

Inga de Coster

 

Neue Schulpartnerschaft für das SGD

Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung waren neben Schulleiter Günter Manhardt und Klaus Drechsel, dem stellvertretenden Schulleiter, auch die Elternbeiratsvorsitzende Jana Tallevi, sowie Lehrkräfte und die Schülersprecher des SGD anwesend. Die Siemens AG wurde von Herrn Bernhard Manzl, Sprecher der Niederlassung Augsburg, und Herrn Wolfgang Schreck vertreten. Neue Schulpartnerschaft für das SGD weiterlesen

Klassensprecherseminar 2019

Nachdem das Klassensprecherseminar im Vorjahr in der evangelischen Kirche in Diedorf abgehalten wurde, ging es – dank guter Einnahmen der SMV, die somit einen Teil der Kosten übernehmen konnte – dieses Jahr für zwei Tage nach Aichen (Landkreis Günzburg). Am 15.Oktober starteten wir Klassensprecher sowie die Mitglieder der SMV um 8 Uhr morgens. Per Bus ging es zum Reiberhof – einem Selbstversorgerhof. Klassensprecherseminar 2019 weiterlesen

Vortrag von Hawar Help

Am 02.10.2019 bekamen die Religionsgruppen der 11. Klassen einen Einblick in die Welt von Hawar Help. Diese Menschenrechtsorganisation befasst sich mit dem Genozid an den Jesiden und führt verschiedene Projekte wie beispielsweise Fußballtraining für weibliche Flüchtlinge („Scoring girls“) oder Bildungsveranstaltungen in deutschen Schulen („School Talks“) durch. Ein sehr großes Projekt ist der Film „Project Peacemaker“, eine Dokumentation über das Leid von fliehenden Jesiden im Nahen Osten. Der Bericht machte uns allen bewusst, wie aktuell das Thema der Verfolgung von Minderheiten auch heute noch ist. Szenen wie die erfolglose Reanimation einer schwangeren Frau versetzten uns SchülerInnen in Trauer, Nachdenklichkeit, Schock und Wut über die dort vorherrschende Situation. Nach einer kurzen Pause erfuhren wir Näheres über die Gäste Simon Jacob, Gründer des Vereins „Project Peacemaker e.V.“, Journalist und Buchautor, sowie über Daniela Hofmann, Vorsitzende des „Project Peacemaker e.V.“ und Menschen- und Frauenrechtsaktivistin. Sie erzählten uns ihre eigene Geschichte . Vor allem Simon Jacob schaffte es mit seiner lebendigen Erzählweise und seinem Verständnis für Jugendliche, uns das Thema näher zu bringen. Er betonte, wie wichtig es sei, dass Frieden bei jedem Einzelnen beginnt, und die Fähigkeiten zu differenzieren, zu hinterfragen und zu vergeben, entscheidend seien, um Frieden dauerhaft zu gewährleisten.

Rebecca Gottfried, Annika Borndörfer Q11