Archiv der Kategorie: Aktuelles

Interessantes vom Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf:

Schülerkonferenz des Max-Planck-Instituts

Zwei Schülerinnen des W-Seminars „Physik des Lichts“ durften ihre Seminararbeiten bei der Schülerkonferenz 2020 der Technischen Universität München einer Jury aus Wissenschaftlern der TUM und des Max-Planck-Instituts vorstellen und erhielten dafür Auszeichungen. Wir gratulieren Annika Borndörfer und Isabel Burkhart, beide Q12, recht herzlich dazu!

Lesen Sie selbst den Bericht der beiden Schülerinnen:

Freitag, 11.12.2020, 9:30 Uhr, die Kameras sind eingeschaltet und der Bildschirm ist bereit, geteilt zu werden. Herr Dr. Kratzer (TUM) und Frau Dr. Stähler-Schöpf vom PhotonLab des Max-Plack-Instituts für Quantenoptik begrüßen alle Teilnehmer, die vor ihren Laptops sitzen und an der 18. Schülerkonferenz online über die Plattform MeetAnyway teilnehmen. Aufgrund der Corona-Situation wurde die Konferenz, bei der Schüler bayerischer Oberstufen ihre Seminararbeiten in einem Vortrag oder einem Poster präsentieren, kurzfristig auf ein virtuelles Format umgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf den MINT-Fächern (Mathe, Informatik, Biologie, Chemie & Technik). Bei der Anmeldung wurde eine kurze Zusammenfassung der Arbeit verlangt, die anschließend für alle Teilnehmer zugänglich war.  

Nach der Begrüßung startete die erste Referentin, Annika Borndörfer, mit der Präsentation ihrer Arbeit „Optische Täuschungen – Sehen wir die Wirklichkeit?“. Im Anschluss an den ca. 20minütigen PowerPoint-gestützten Vortrag konnte die Jury und das Auditorium Fragen stellen.

Direkt darauffolgend stellte Isabel Burkhart ihre Seminararbeit „Das Polarlicht – ein optisches Naturphänomen“ vor. Nacheinander wurden alle weiteren Vorträge und Poster der Reihenfolge nach vorgetragen und präsentiert, bis sich die Jury um 14:15 Uhr beriet. Etwa eine halbe Stunde später wurden die Platzierungen, nach Vorträgen und Postern getrennt, verkündet.

Annika freute sich sehr über den ersten und Isabel über den dritten Platz. Im Nachhinein betrachtet, war die Teilnahme an der Schülerkonferenz eine große Chance und eine tolle  Erfahrung, die nur weiterzuempfehlen ist.  

Annika Borndörfer und Isabel Burkhart

Weihnachtsgruß 2020

Weihnachtsgruß des Schulleiters und der Schulband.

 

Das Schmuttertal-Gymnasium Diedorf wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien besinnliche Weihnachtstage, erholsame Ferien und einen guten Start in ein gesundes Jahr 2021!

 

 

Studien- und Berufswahl

Für viele ist dies kein leichtes Unterfangen und in Zeiten von Corona sicherlich noch schwieriger. Wie die ersten Schritte gelingen könnten? Sehen Sie selbst…

Klicken Sie hier für den angesprochene Check-U-Test. Hierfür werden Stift und Papier benötigt.

Weitere allgemeine Informationen zur Studien- und Berufsorientierung finden Sie unter dem angegebenen Link:

Maßnahmen zur Studien- und Berufsorientierung (StuBO)

Vorlesewettbewerb 2020

2020 ist alles anders – auch der Vorlesewettbewerb fand heuer unter ungewohnten Bedingungen statt. Mit Maske und Abstand, dafür aber ohne großes Publikum, konnten die vier  Klassensieger*innen Cosima Thum (6a), Carolin Vogler (6b), Anna Frieß (6c) und David Scholle (6d) die Jury von ihrem Können überzeugen. In Zeiten, in denen es schwierig ist, Abenteuer in der „realen Welt“ zu erleben, bieten Bücher eine Möglichkeit, zumindest in der Fantasie an spannenden Geschehnissen teilzuhaben und dem Alltag zu entfliehen. So nahmen die Teilnehmer die Jury auf kurzweilige Lesereisen mit. Am eindrucksvollsten gelang dies Cosima Thum (6a), die schließlich den Schulsieg holte. Sie wird uns im Frühjahr beim Regionalentscheid vertreten. Liebe Cosima, wir gratulieren herzlich und wünschen dir viel Erfolg in der nächsten Runde!

StRin Ursula Köstler

Französischer Theaterworkshop

Französischer Theaterworkshop mit Vincent Simon (Regisseur, Schauspieler und Theaterpädagoge)

Am 30.11.2020 reiste wieder Monsieur Vincent Simon aus Berlin an, um unseren Schülern zwei Tage lang „Theater auf Französisch“ in einem kleinen Workshop nahezubringen. Der gebürtige Bretone ist bereits zum vierten Mal bei uns gewesen und wir freuen uns, mit ihm jedes Mal ein bisschen originalfranzösisches Flair an unsere Schule zu bringen.

Dieses Jahr hatten wir das Konzept ein wenig geändert: Statt mit drei Klassen an einem Vormittag je 90 Minuten zu arbeiten, haben wir dieses Mal zwei siebte Klassen ausgesucht, die M.Vincent jeweils einen ganzen Vormittag für sich haben durften. Neben Aufwärmübungen und kleinen Theaterspielen inszenierte M. Simon mit den Schülern zwei kleine Stücke des beliebten französischen Dichters Jacques Prévert. Dabei konnten die Schüler viele eigene Ideen einbringen, sich beim Spiel ausleben, nebenbei neue französische Begriffe lernen und erleben, wie schön Französisch klingt, wenn es mal von einem „Originalfranzosen“ vorgesprochen wird. Wir freuen uns schon auf nächstes Mal, lieber Vincent! A l’année prochaine!

SMV – Treffen 2020

Auch dieses Jahr haben wir KlassensprecherInnen und Freiwillige uns – wenn auch nicht so üblich wie in den letzten Jahren über mehrere Tage – als SMV in der Schule treffen können, um gemeinsam Ideen für das anstehende und besondere Schuljahr 2020/ 2021 zu sammeln. Außerdem haben wir aber auch ein Fazit über das vergangene Jahr als SMV gezogen.  SMV – Treffen 2020 weiterlesen

2. Platz beim Technik-Scouts-Wettbewerb

Im Herbst 2019 entschied sich das P-Seminar „Industrie 4.0“, parallel zum laufenden Projekt, am Wettbewerb Technik-Scouts teilzunehmen. Schnell war für die Schüler klar: „Wir wollen einen Beruf als Video vorstellen und damit junge Menschen für diese Tätigkeit begeistern“ – was auch das Credo des Wettbewerbs „Technik-Scouts“ beschreibt.
Aufgrund der bereits bestehenden Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Sortimo im Rahmen des P-Seminars, beschlossen die Schüler, einen Beruf, der in diesem Unternehmen ausgeübt wird, genauer zu betrachten, nämlich den Beruf des Werkzeugmechanikers.
Es sollte eine Art „Werbevideo“ entstehen. Dazu war eine Kombination aus Interview und Szenen von der Ausübung der Tätigkeit angedacht.
Durch Vor-Ort-Treffen am Hauptsitz der Sortimo International in Zusmarshausen konnten die Schüler sich einen ersten Eindruck über das Unternehmen und vor allem über den Beruf sowie auch den Arbeitsplatz eines Werkzeugmechanikers verschaffen. Geplant waren Dreharbeiten und ein Video-Interview Ende März und  Anfang April 2020.


Aufgrund der Schulschließung am 13. März 2020 schien plötzlich die ganze Vorarbeit hinfällig. Auch war zunächst unklar, ob denn der Wettbewerb überhaupt noch stattfinden wird.
Schnell wurde umorganisiert und auf Online-Arbeit umgestellt. An Vor-Ort-Dreharbeiten des Arbeitsplatzes war jedoch nicht mehr zu denken. Stattdessen wurden die geplanten Interviews in Form von Videokonferenzen aufgezeichnet, wenn auch nicht in der angestrebten Ton- und Bildqualität. Zusätzlich modifizierten die Schüler das Gesamtkonzept: Es sollte nun kein reiner Werbefilm, sondern ein informatives Quiz entstehen. Das fertige Interview
wandelten sie dazu letztlich mittels der App „Actionbound“ in ein multimediales und interaktives Quiz für das Smartphone um.

Der Diedorfer Wettbewerbsbeitrag erreichte von den 115 teilnehmenden Schulen den zweiten Platz im Finale des Technik-Scouts-Wettbewerbs, einem der größten Berufsorientierungswettbewerben in ganz Bayern.

Thomas Hafner