Der Weg zur Kernfusion

Am ersten Schultag nach den Osterferien war es soweit: Der Forschungsausflug der Klassen 9a/b an das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching bei München stand auf dem Programm. Nach einem einführenden Vortrag zur Fusion konnten wir das „Herz“ der Forschungsanlage bestaunen, den Fusionsreaktor des Typs Tokamak. In der Sonne finden Fusionsprozesse bereits seit mehreren Milliarden Jahren statt und versorgen die Erde mit Energie. Ganz ähnlich wird im Tokamak ein Plasma gezündet und in einen Magnetkäfig eingesperrt, wodurch große Mengen Energie freigesetzt werden. Die große Hoffnung der Fusionsforschung ist das weltweit größte Fusionsexperiment gleicher Bauart – ITER. Dieses im Aufbau befindliche Experiment könnte zeigen, dass ein Fusionskraftwerk die Energiequelle der Zukunft ist.

Marco Höb