HUB Academy beeindruckt unsere Neuntklässler

Tänze, die Frauen beeindrucken und Frauen, die mit Waffen hantierten, all das gab es in unserer Schulaula.

Am Mittwoch durften wir, die 9. Klassen, eine Musik- und Tanzgruppe aus Neuseeland, die HUB Academy, an unserer Schule begrüßen. Die Gruppe der „EXCEL School of Performing Art“ gab uns einen Einblick in ihre aktuelle Europareise und überraschte uns nicht nur mit modernen Tänzen, sondern auch mit ihrer guten Live-Band. Mit ihrem Programm „Far from Home“ thematisierten sie die aktuelle Flüchtlingssituation in Europa und aller Welt. Zudem zeigte uns die HUB Academy die Kultur der Moari, den Ureinwohnern Neuseelands. Besonders begeistert hat uns dabei ein Tanz, welcher ursprünglich vor Kämpfen aufgeführt wurde, um die Gegner abzuschrecken. Dieser ursprüngliche Maori Tanz sollte nicht nur ihre Frauen beeindrucken, sondern ihnen auch dazu dienen, sich vor Kämpfen Mut zuzusprechen.

Die 17 Tänzer und Tänzerinnen sowie Musiker und Musikerinnen traten zudem in traditioneller Maori Kleidung auf, was das Ganze noch echter und authentischer erschienen ließ. Außerdem wurde uns auch gezeigt, wie Frauen damals mit Pois, traditionellen neuseeländischen Spinningelementen, das Dorf beschützten, wenn ihre Männer in den Kampf gezogen waren.

Auch die Live Band, welche Pop- und Rockmusik spielte, heizte die Stimmung sogar schon in der Pause auf und gab uns schon einen Vorgeschmack auf die folgende Show für unsere Jahrgangsstufe, wobei jedoch auch einige fünfte und sechste Klassen das Vergnügen hatten, die Performance live mitzuerleben.

Zum Schluss hatten wir dann noch die Möglichkeit, der Gruppe Fragen zu stellen und Bilder mit der Gruppe zu machen.

Alles in allem können wir nur sagen, dass es ein stimmungsvolles Konzert mit einem aktuellen Thema war, sowie einer ebenso tollen Pause, welche wir so schnell nicht vergessen werden.

Ina Albrecht und Christina Matheis, beide Klasse 9b
Fotos: Albrecht Fietz

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.