Herausragende Leistungen beim Biber-Wettbewerb 2023

Ein Artikel von Claudia Spellecchia Peterseim

„Christian braucht neue Hosen. Im Geschäft gibt es seine Lieblings-Hose in sieben Längen und in Sieben Breiten. Hosen in allen 49 Größen sind im Regal, nach Länge und Breite sortiert (vgl. Bild, Quelle: BWINF, CC BY-SA 4.0). Weil Christian seine richtige Größe nicht weiß, muss er sie durch Anprobieren herausfinden. Bei jeder Anprobe merkt sich Christian, ob die Hose passt oder ob er eine kürzere, längere, schmalere oder breitere Hose braucht. Damit eine Hose passt, müssen Länge und Breite stimmen. Wie viele Anproben braucht Christian höchstens, bis er die richtige Größe weiß.“ Diese Beispielaufgabe gilt als schwierig und wurde in den Klassenstufen 11 bis 13 gestellt. Wer hätte gedacht, dass nur zwei Anproben benötigt werden? Mit solchen und anderen kniffligen Fragestellungen beschäftigten sich auch die Teilnehmer des Biber-Wettbewerbs im Jahr 2023.

Auf den ersten Blick erscheint das, was die Schülerinnen und Schüler hier begeistert, als reine Knobelei am Computer. Tatsächlich führen jedoch stets informatische Grundüberlegungen und Algorithmen zur richtigen Lösung. Alle Fragen konnten ohne Vorkenntnisse aus dem Informatikunterricht beantwortet werden, sodass die Schülerinnen und Schüler ihr strukturiertes und logisches Denken spielerisch unter Beweis stellen konnten.

An diesem europaweit größten Informatikwettbewerb nahmen vom 6. bis zum 23. November 2023 insgesamt 364 Schülerinnen und Schüler der sechsten, siebten und elften Klassen sowie Mittelstufen- und Oberstufenschüler des NTG-Zweiges des Schmuttertal-Gymnasiums Diedorf teil.

Besonders erfolgreich beim Biber-Wettbewerb waren Güller Felix (6b), Kögel Julian (6b), Savini Valentin (6d), Piersig Vincent (6e), Hagmann-Smith Calandra (10b) und Seibold Maximilian (10b), die jeweils einen 1. Preis erzielten und sich über einen nützlichen Sportbeutel freuen durften. Schindler Hannah (7a), Keppeler Leni (7a), Ziegler Nora (7a), Neumann Sofie (7a), Finsinger Moritz (7d), Müller Robert (10b), Schuh Lorenz (10b) und Mandera René (Q12) erhielten jeweils einen zweiten Preis, für den sie mit einer Urkunde und einem Sachgegenstand belohnt wurden.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Informatik-Bibers 2023 können unter dem untenstehenden Link ihr individuelles Ergebnis im Wettbewerbssystem noch einmal einsehen und ihre Antworten überprüfen: wettbewerb.informatik-biber.de. Neugierige finden unter folgendem Link die archivierten Wettbewerbsaufgaben samt Lösungen der letzten Jahre: https://bwinf.de/biber/archiv/aufgabensammlung/.

Ich freue mich auf eine ebenso erfolgreiche Teilnahme im kommenden Schuljahr!