Augsburger Allgemeine

Bis in die Nacht hineinarbeiten, dauernd auf dem neusten Stand sein und jede Menge Abwechslungdas alles ist Alltag eines Journalisten, um abends den perfekten Artikel in der Zeitung abdrucken zu können. Im Rahmen des P-Seminars Journalismus durften wir am 13.11.2019 in Begleitung von Frau Köstler die Augsburger Allgemeine besuchen und zwischen 18 und 20 Uhr einen Blick hinter die Kulissen werfen. 

Als wir ankamen, wurden wir im Konferenzraum von einem Redakteur empfangen, der uns sämtliche Fragen beantwortete. Dabei erfuhren wir, dass in Augsburg nicht nur die Augsburger Allgemeine (AZ) gedruckt wird, sondern insgesamt 24 unterschiedliche Regionalausgaben und  ca. 30.000 Zeitungen pro Tag. Zunächst erklärte er uns den groben Ablauf einer Ausgabe von der Idee des Artikels bis hin zum Druck. Zu Beginn wählen die Journalisten ein aktuelles Thema, schreiben ihre Artikel (1-3 Artikel pro Tag) und haben vorab schon zugeteilte Themenbereiche wie Sport oder Politik. Zusätzlich hat die AZ auch Presseagenturen und Korrespondenten angestellt, die dafür zuständig sind, an einem bestimmten Ort wie zum Beispiel London oder Berlin vor Ort zu sein und ihren Bericht der AZ zukommen zulassen. Als nächstes werden die Artikel vom Korrektorat auf Rechtschreib- und Tippfehler überprüft. Die Redakteure haben dann bis spätestens 23:30 Uhr Zeit ihre Artikel einzureichen, damit die Zeitung am Morgen rechtzeitig veröffentlicht werden kann. 

Anschließend haben wir uns die Druckerei angesehen, was sehr überwältigend war, da keiner von uns jemals so riesige Maschinen gesehen hatte. Die Druckmaschinen schaffen es erstaunlicherweise, 48 Seiten gleichzeitig und 40.000 Zeitungen pro Stunde zu drucken. Da unsere Führung abends stattfand, konnten wir sogar druckfrisch die erste Auflage der Zeitung des Folgetages mit nach Hause nehmen.  

Insgesamt war es für alle ein sehr spannender und aufschlussreicher Ausflug, bei dem wir viel dazu gelernt haben – wir können uns nun konkret etwas unter den vielen Facetten des Berufs Journalist und der Entstehung der Zeitung vorstellen. 

 

 Jana Verwied, Q11