Gastvortrag der Firma Anticimex

Am Mittwoch, 31.01.17 besuchte Herr Daub, Mitarbeiter der Firma Anticimex, den Biologieunterricht der Klasse 8d. Die Schüler und Schülerinnen setzen sich derzeit im Unterricht mit verschiedenen Aspekten rund um Insekten auseinander – vom Körperbau über ihr Flugvermögen und ihre Entwicklung bis hin zur Kategorisierung verschiedener Vertreter als Nützlinge und Schädlinge. Anticimex ist die viertgrößte Schädlingsbekämpfungsfirma weltweit und installiert beispielsweise in Supermärkten und Gastronomiebetrieben elektronisch gestützte Systeme zur Detektierung und Bekämpfung von Schädlingen.

Zunächst stellte Herr Daub die Qualitätsanforderungen an Mitarbeiter im Bereich der Schädlingsbekämpfung vor – wohl kaum ein Schüler wäre vorher auf die Idee gekommen, dass man in dem Berufszweig über umfangreiches Wissen sowohl im Naturschutz-, als auch im Chemikalien-, Lebensmittel-, Tier- und Pflanzenschutzrecht verfügen muss.

Die bereits aus dem Unterricht bekannte Kategorisierung in Vorrats-, Hygiene-, Forst- und Agrarschädlinge wurde anhand zahlreicher Beispielinsekten wie Schabe, Mehlmotte, Bettwanze, Rüsselkäfer usw. verdeutlicht, die auch als Anschauungsmaterial zur Verfügung standen.

Herr Daub erläuterte, wie die Überwachungs- und Bekämpfungssysteme der Firma Anticimex installiert werden und funktionieren, um Probleme mit verschiedenen Schädlingen möglichst rasch in den Griff zu bekommen. Besonders spannend waren für die Schüler/-innen die verschiedenen Typen an Fallen, die als Anschauungsobjekte durch die Klasse gingen. Bekämpfungsmethoden von Insekten werden eingeteilt in physikalische (z. B. Licht-, Klebe-, Hitze- und Kältefallen), biologische (z. B. natürliche Fressfeinde) und chemische (z. B. Fraß-, Kontakt- und Atemgifte) Varianten. Herr Daub stellte die verschiedenen Möglichkeiten vor und diskutierte gemeinsam mit den Schülern im Anschluss Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Methoden im Hinblick auf Tierschutzgesetze und mögliche negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt.

Pünktlich zur Pause verabschiedete sich die Klasse 8d von ihrem „Gastdozenten“ und bedankte sich für den aufschlussreichen, anschaulichen und spannenden Vortrag zum Thema Schädlingsbekämpfung.

Kristina Kreß