Schülerinfo: Bahnanlagen sind keine Spielplätze!

Herr Schwarz von der Bundespolizei berichtet über das richtige Verhalten am Bahnsteig.

In der vergangenen Woche hatten die Schüler der fünften Klassen Besuch von Herrn Schwarz von der Bundespolizei in Nürnberg. Er informierte die jungen Gymnasiasten über das sichere Verhalten am Bahnsteig. Neben den Gefahren, die von einfahrenden oder mit hoher Geschwindigkeit durchfahrenden Zügen ausgehen, schilderte der Polizeibeamte auch den Hergang und die oftmals tödlichen Folgen von Unfällen am Bahnsteig.

Unbedingt müssen daher folgende Regeln eingehalten werden:

  • Kein Aufenthalt im Gleisbereich!
  • Sitzverbot auf der Bahnsteigkante!
  • Toben oder Schubsen unterlassen!
  • Die weiße Sicherheitslinie beachten – Züge haben eine Sogwirkung!
  • Nur die gekennzeichneten Bahnüber- und -unterführungen nutzen!

Weitere Informationen zum sicheren Verhalten an Bahnanlagen können unter www.bundespolizei.de abgerufen werden.

Dort ist auch der Flyer „Bahnanlagen sind keine Spielplätze“ vorzufinden. Dieser enthält Hinweise, die Eltern und Erziehungsberechtigten helfen sollen, ihren Kindern die Gefahren, die vom Eisenbahnbetrieb ausgehen, bewusst zu machen:

http://www.bundespolizei.de/SharedDocs/Downloads/DE/bahnanlagen_keine_spielplaetze_pdf.pdf