Momo

Eine Schülerin berichtet über den Theaterbesuch:

„Als Klassenlektüre lasen die Klassen 6b und 6d im Deutschunterricht bis Weihnachten das Buch „Momo“ von Michael Ende, das als diesjähriges Weihnachtsstück des Augsburger Theaters aufgeführt wurde. So konnten wir die Theatervorstellung gemeinsam mit unseren Deutschlehrerinnen Frau Heinrich und Frau Kinzler am Mittwoch, den 20.12.2017 im Martinipark in Augsburg besuchen.

Das Theaterstück zu Momo war wirklich prima. Im Gegensatz zu anderen Theaterstücken war die Kulisse super gemacht, da das Umbauen sehr schnell ging und es sehr echt aussah. Am allerbesten fanden wir die vollkommene Puppe Bibigirl, weil sie fast wie eine echte Puppe wirkte. Das lag daran, dass sie ein besonderes Puppenkleid anhatte, in dem ein echter Mensch steckte. Die Stimme der grauen Herren klang sehr gruselig, genau wie im Buch beschrieben. Verbessern könnte man als einziges die Anzahl der grauen Herren. Hier wäre es schön, wenn es noch mehr graue Herren, z. B. bei der Verfolgungsjagd von Momo, gegeben hätte. Alles in allem kann man das Stück wirklich empfehlen. Der Besuch hat sich gelohnt!“

Annika Kling, 6d