Archiv der Kategorie: Wettbewerbe

Hier sind Preisträger verschiedener Wettbewerbe zu finden.

Büchlein, Büchlein in der Hand, wer liest am besten hier im Land?

Wenn fünf Klassensieger und  -siegerinnen, ausgerüstet mit Büchern und unterstützt vom lauten Klatschen und Jubel der Klassenkameraden, zusammenkommen, um den besten Vorleser der Schule zu ermitteln, dann ist es wieder einmal so weit: der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs, welcher bundesweit vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels für die 6. Jahrgangsstufe initiiert wird.

Die Siegerin des Vorlesewettbewerbs 2012 steht fest!

Dieser Herausforderung stellten sich heuer folgende Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Diedorf: Maximilian Weidt (6a), Marie Lutze (6b), Isabel Fink(6c), Nicolas Wörner-Hartmannsgruber (6d) und Sarah Kastner (6e). Büchlein, Büchlein in der Hand, wer liest am besten hier im Land? weiterlesen

Diedorfer Schüler bei der FüMO ausgezeichnet

Die Preisträger der FüMO zusammen mit StD Günter Manhardt.

Am vergangenen Mittwoch, dem 04. Juli, wurden vier Schüler des Gymnasiums Diedorf für die erfolgreiche Teilnahme bei der Fürther Mathematik Olympiade – kurz FüMO – am Dossenberger-Gymnasium in Günzburg ausgezeichnet: Das Team von Tara Scheckenbach und Fabian Schild (beide 6iD) erzielte in Schwaben einen dritten und die beiden Einzelkämpfer Hannes Tucholl (6iD) und Paul Weiß (6hD) sogar einen zweiten Platz.
Die FüMO selbst gibt es nun schon seit 1992. In diesem Jahr beteiligte sich auch erstmals das Gymnasium in Diedorf. In zwei Wettbewerbsrunden mussten sich die Jungmathematiker mit unterschiedlichsten Aufgaben beschäftigen und auch eine detaillierte, nachvollziehbare Lösung präsentieren:
Z. B. welches denn die 2012. Schnapszahl sei 11, 22, 33, 44, … oder herausfinden, an welcher Stelle die Schnapszahl 44444…444 steht, bei der insgesamt 2012-mal die 4 vorkommt. Schon alleine die Aufgabenstellung ist gar nicht so einfach, oder?
Wir wünschen unseren Preisträgern auch im nächsten Jahr stets das nötige mathematische Gespür und gratulieren zu dieser hervorragenden Leistung recht herzlich!

Die große Herausforderung – The Big Challenge

Die jeweiligen Klassenbesten beim „Big Challenge“ zusammen mit Betreuungslehrerin Eva Bendixen.

Zum zweiten Mal ließ sich ein Großteil der Diedorfer Schüler herausfordern und versuchte verschiedenste Fragen zu englischen Vokabeln und englischer Grammatik, aber auch Aussprache und Landeskunde richtig zu beantworten. Der Reiz des Tests besteht darin, dass man sich mit seinen Mitschülern, den Schülern aus anderen Klassen sowie aus anderen Schulen in Bayern und in ganz Deutschland direkt messen kann. Daneben locken Gewinne, angefangen bei der Englischzeitschrift für alle Schüler bis zur hochwertigen DVD bzw. CD-Rom für die Klassensieger.
Unter mehr als 50.000 teilnehmenden Fünftklässlern in ganz Deutschland schaffte es unsere Schulsiegerin Nele Biemann (5i) auf den 415. Platz. Eine tolle Leistung, genau so wie sie Tim Widmann (6i) gelang, der 442. von beinahe 50.000 Teilnehmern in seiner Jahrgangsstufe wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Eva Bendixen

 

Känguru der Mathematik: Preisträger am GD stehen fest

Die Preisträger des Känguruwettbewerbs 2012 zusammen mit StD Günter Manhardt.

Bereits am 15. März fand der internationale Känguruwettbewerb der Mathematik statt. Auch das Gymnasium in Diedorf beteiligte sich mit den 5. und 6. Klassen an diesem Multiple-Choice-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, Grübeln, Rechnen sowie Schätzen. Knapp zwei Monate später wurden nun die Urkunden und Preise an die teilnehmenden Schulen verschickt. Besonders gratulieren dürfen wir folgenden Schülern, die neben einer kleinen mathematischen ‚Spielerei‘ und einer Urkunde zusätzlich einen ersten, zweiten oder dritten Preis erhalten haben:

  • Tom Papke, 6hD, 1. Preis
  • Franziska Brendel, 5hD, 2. Preis
  • Theresa Gerlach, 5gD, 2. Preis
  • Hannes Tucholl, 6iD, 2. Preis
  • Felix Mengele, 6hD, 2. Preis
  • Julius Schöllhorn, 6iD, 2. Preis
  • Paula Basilauskas, 5kD, 3. Preis
  • Philipp Grumbrecht, 5fD, 3. Preis
  • Niklas Butzki, 5gD, 3. Preis
  • Müller Konstantin, 5fD, 3. Preis

Über den Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung, also die meisten in Folge richtig gelösten Aufgaben, durfte sich Lukas Schindler aus der Klasse 6iD freuen.

TIM-Besuch

Am letzten Mittwoch im März durften wir, die Teilnehmer der letztjährigen Mathematikolympiade am Gymnasium Diedorf, zusammen mit Herrn Manhardt und Frau Schäfer das TIM, also das Textil- und Industriemuseum in Augsburg, besuchen. Die Fahrt mit dem Zug und der Straßenbahn wurde samt einer kleinen Verpflegung in Form von leckeren Leberkäsesemmeln vom Förderverein des Gymnasiums gesponsert. Im TIM nahmen wir an einer interessanten Führung über Textilien, Industrie- und Webereimaschinen teil: Sogar bis in den Maschinenraum sind wir gekommen, wo wir die extrem hohe Lautstärke der sehr alten Geräte live erleben konnten. Anschließend durften wir dann auch selber an einem Webstuhl arbeiten. Das war echt lustig! Besonders interessant war auch die Herstellung von Farben und das Ausprobieren von Musterstempeln auf verschiedenen Papieren. Leider ist der Nachmittag viel zu schnell vergangen!

Julia G. und Elisa W., 6. Klasse

Basketball: Schulmannschaft belegt den zweiten Platz bei den Schwäbischen Meisterschaften

Auch dieses Schuljahr wurde erneut ein Wahlkurs Basketball angeboten. Und nachdem jeden Montagnachmittag 43 Schüler Dribbeln, Werfen und Passen üben, sollte ihnen auch die Möglichkeit gegeben werden, sich im sportlichen Wettkampf mit anderen Schülern zu messen. Deshalb wurde eine Mannschaft für die Schulsportwettkämpfe in der Kategorie Jungen IV – Jahrgang 1999 und jünger – gemeldet.

Die noch sehr junge und unerfahrene Mannschaft – nur zwei Spieler sind Vereinsspieler bzw. Jahrgang 1999 – konnte ihren ersten Wettkampf kaum erwarten. Nachdem aber die erste Runde aus Mangel an gemeldeten Schulen kampflos gewonnen wurde, mussten sich die Schüler bis Anfang Februar gedulden, um das erste Mal auf Körbejagd gehen zu können. Beim Regionalentscheid trafen die Diedorfer auf die Schiller-Mittelschule aus Augsburg.

Nachdem der Regionalentscheid auch noch in der Schmuttertalhalle ausgetragen wurde, konnte die Mannschaft um Kapitän Julius Schöllhorn (6iD) auch auf die Unterstützung der heimischen „Fans“ zählen. Vor ca. 60 Zuschauern legte das Team die anfängliche Nervosität schnell ab und besiegte die Schillerschule deutlich mit 60-28.

Nur drei Wochen später fuhr die Mannschaft dann nach Nördlingen zum Bezirksfinale, um gegen Schulen aus Nördlingen und Marktoberdorf zu spielen, nachdem Pfaffenhoffen im letzten Moment seine Mannschaft zurückgezogen hatte.

Im ersten Spiel traf man auf den Topfavoriten und Hausherren, das Theodor-Heuss-Gymnasium Nördlingen, welcher vom ehemaligen Nationaltrainer der Damen, Imre Szittiya, betreut wurde. Die Nördlinger Mannschaft – ausschließlich aus Vereinsspielern, die seit mehreren Jahren zusammenspielen – wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und dominierte das Spiel von Beginn an und gewann hochverdient mit 62-10. Die Diedorfer Schüler zeigten aber trotz des hohen Rückstandes über die ganze Spieldauer hinweg großen Einsatz und Fairness.

Im zweiten Spiel konnten die Diedorfer Gymnasiasten die Mannschaft aus Marktoberdorf mit 21-11 besiegen, so dass sie den zweiten Platz im Bezirk Schwaben belegen. Dies ist eine tolle Leistung, da die meisten Spieler erst vor einem Jahr das Basketballspielen erlernt haben. Somit kann man auf die nächsten Schuljahre gespannt sein und auf ähnliche Erfolge hoffen.

Die Basketballmannschaft zusammen mit ihrem Trainer Herrn Krstovic

Es spielten: Giergiel Joshua (6hD), Kleisli Simon (6gD), Mengele Felix (6hD), Miller Patrick (6hD), Papke Tom (6hD), Prinz Roman (6hD), Silzer Maximilian (6hD), Schöllhorn Julius (6iD) und Winkler Florian (5kD)

Krstovic Aleksandar

Informatikbiber am Gymnasium in Diedorf

Die Preisträger des Informatik-Biber zusammen mit StD Günter Manhardt.

Endlich stehen die Preisträger des europaweit größten Informatikwettbewerbs, dem „Informatik-Biber“, fest. Einige Wochen hat es nun doch gedauert, bis alle Urkunden und Preise verschickt wurden. Zu den erfolgreichsten Teilnehmern am Gymnasium in Diedorf zählen die beiden Mädchen Anna-Carina Dhonau und Juliana Rieder aus der Klasse 6gD. Sie konnten sich neben einer Urkunde auch über einen kleinen Sachpreis freuen.

Ebenfalls mit einer Urkunde und einem Sachpreis wurden die Schüler Jonathan Michelsen und Patrick Miller (beide Klasse 6hD) sowie Hannes Tucholl, Lukas Schindler und Tim Widmann (jeweils Klasse 6iD) von stv. Schulleiter Günter Manhardt ausgezeichnet.

Im Zweierteam zum Erfolg

Beim „Informatik-Biber“ mussten die Diedorfer Schüler insgesamt 18 spannende Fragen rund um das Thema „Informatik“ innerhalb von 40 Minuten lösen. Hierbei standen aber keineswegs hochkomplexe Problemstellungen im Vordergrund: Zahlreiche alltagsrelevante als auch unterhaltsame Aufgaben sollen das Interesse am Fach Informatik wecken und dabei auch das logische Denken fördern.

Erster Vorlesewettbewerb am Gymnasium in Diedorf

Während der Weihnachtsmann schon seine Päckchen schnürte und die Rentiere auf die anstrengende Fahrt vorbereitete, hatten die Sechstklässler im Dezember noch keine Zeit, um an Zimtsterne und Geschenke zu denken. Sie übten fleißig für den ersten Vorlesewettbwerb am Gymnasium in Diedorf, der den weihnachtlichen Freuden vorausgehen sollte. Dieser Wettbewerb wird jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichtet und bundesweit an allen Schularten durchgeführt.

Spannende Geschichten gab es beim Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe

Schließlich waren auch bei uns in jeder sechsten Klasse zwei Sieger ermittelt, und so traten am 15. Dezember die jungen Lesetalente in der Bücherei der Volksschule an, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Anna-Lena Frosch und Lea Burger (6gD), Luisa Neff und Nina Stuhler (6hD) sowie Marian Rau und Tom Grimbacher (6iD) führten jeweils kurz in ihr ausgewähltes Buch ein und lasen dann der Jury und dem Publikum einen Ausschnitt daraus vor. Anschließend mussten sie ihre Lesefähigkeit auch an einem unbekannten Text beweisen: Sie lasen Szenen aus dem Leben des Katers Lucky Les vor, an deren Ende das Publikum jeweils entscheiden durfte, wie es mit dem Kater weitergehen sollte.

Die Preisträger des Vorlesewettbewerbs

Als das Publikum Lucky Les schließlich davor bewahrt hatte, in ein gefürchtetes Katzeninternat eingewiesen zu werden, konnten nur die Zuschauer erleichtert aufatmen. Für die Kandidaten stand nun noch die Wahl des Schulsiegers bevor, die von der Jury vorgenommen wurde, in der Herr Manhardt, Frau Kreitmair und Frau Link saßen. Als Ergebnis konnte schließlich verkündet werden, dass Marian Rau knapp vor Anna-Lena Frosch gewonnen hatte. Marian wird das Gymnasium in Diedorf im neuen Jahr auf der Kreisebene vertreten. Der Schulsieger und alle Klassensieger konnten sich schließlich noch über Urkunden und Bücher freuen, die der Förderverein des Gymnasiums spendiert hatte. Ein Dank dafür an den Förderverein und noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Andrea Link

Hier geht es zur Website des Vorlesewettbewerbs:
http://www.vorlesewettbewerb.de/kids/lesetipps