Lange Nacht der Chemie

Ein Bericht von Johanna Gerner, 11b

Nach einem halben Jahr intensiver Planung fand am 8. Mai 2024 unsere „Lange Nacht der Chemie“ statt. Die Vorfreude und Aufregung war bei uns, dem P-Seminar „Lange Nacht der Chemie“, groß. Um 18 Uhr begann der Abend mit einer Chemie-Show mit verschiedensten Experimenten wie Elefantenzahnpasta, synthetischem Bier oder einem brennenden Geldschein. Durch die Show geführt wurden wir von unseren Moderatoren Emily und Sarah.  Auch einige Freiwillige aus dem Publikum haben sich spontan getraut ein Experiment durchzuführen.

Nach diesem ersten Programmpunkt durften die über 180 Kinder selber einige Experimente durchführen. In 12 Gruppen aufgeteilt, durften sie dabei Münzen vergolden, sich künstlerisch mit Säuren und Basen austoben, Versuche mit Trockeneis durchführen, Flaschen versilbern und vieles mehr. Außerdem haben alle ihr Chemie-Wissen bei einem Quiz vorgeführt und durften Essen in Form von Molekülen probieren.

Zum Schluss gab es als krönenden Abschluss eine Feuershow im Innenhof. Es wurden unter anderem Hände mit Butanschaum angezündet, ein Schlauch mit Luminol zum Leuchten gebracht und Seifenblasen aus Trockeneis gemacht. Nach abschließenden Worten von unserer betreuenden Lehrkraft Frau Raffler endete unsere rundum gelungene „Lange Nacht der Chemie“ mit einem lauten Knall: der Explosion von Wasserstoffballons.

Vielen Dank an alle Helfer aus der 10. und 11. Jahrgangsstufe, die uns unterstützt haben, das Technik-Team und an alle Chemie-Lehrkräfte, die mit dabei waren. Wir hoffen, dass allen Besuchern der Abend ebenso viel Spaß bereitet hat wie uns und dass wir einige von Chemie begeistern konnten!

Euer P-Seminar „Lange Nacht der Chemie“

(Fabian Finke, Sarah Fischer, Johanna Gerner, Sophie-Isabel Grieger, Emily Hafner, Lavin Jamki, Emma Lewin, Cindy Nkopchieu Ngondiep, Lennart Schlesner, Leni Stiegelmair, Sebastian Storm, Julius Thurner, Jonas Werner, Jan Zierer)