Jugendwettbewerb Informatik 2022

Herausragende Leistungen beim Jugendwettbewerb Informatik 2022

„Programmiere den Roboter: Der Roboter soll Pakete an den Häusern ausliefern und am Ende zu seinem Zustellfahrzeug fahren.

Solchen und vielen weiteren Programmieraufgaben in je drei Schwierigkeitsstufen stellten sich 86 Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufe des naturwissenschaftlichen Zweiges sowie drei Schülerinnen der 6. Jahrgangsstufe in der Woche vom 21.03.22 bis 03.04.22 (1. Runde) bei der Teilnahme am Jugendwettbewerb Informatik (JWInf).

Die erste und zweite Runde des JWInf bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit verschiedene Konzepte von Programmiersprachen zu entdecken, ohne dabei umfangreiche Programmierkenntnisse vorauszusetzen. Mithilfe der Block-basierten Programmiersprache „Blockly“ (ähnlich zu „Scratch“) können die Jugendlichen verschiedene Programme generieren, indem sie vorgefertigte Code-Blöcke richtig zusammenschieben und dadurch ein lauffähiges Programm erstellen. Dieses können sie direkt testen und dabei überprüfen, ob ihr Roboter die richtigen Abläufe ausführt und die Aufgabe richtig gelöst ist. Abhängig von der Jahrgangsstufe variiert der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben.

In der ersten Runde haben Katharina Dacic (6b) und Julian Gerner (10c) eine herausragende Leistung erbracht und werden mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Einen sehr guten zweiten Platz haben Christina Endreß (6d), Julian Storm und Daniel Kovba (beide 9a) mit ihrer Leistung erzielt. Alle erhalten eine Urkunde und einen Sachpreis.

Zu diesen Erfolgen gratulieren wir den Schülerinnen und Schüler herzlich!

Neugierige finden unter folgendem Link Trainingsaufgaben zum Ausprobieren und Üben, als auch weitere Herausforderungen:

https://jwinf.de/

Ich freue mich auf eine ebenso erfolgreiche Teilnahme im kommenden Schuljahr!

Claudia Spellecchia Peterseim