Infotag digital

„Gestatten? Mein Name ist SGD, Schmuttertal Gymnasium Diedorf, darf ich mich Ihnen vorstellen?“

 

Können Sie sich noch vorstellen, wie das noch im Jahr 2019 war?
Man geht auf ein fremdes Haus zu, ein noch Unbekannter kommt einem mit einem gewinnenden Lächeln entgegen, hält zuvorkommend die Tür auf, ein warmer Händedruck, ein freundliches Lächeln, neugierige Augen, eine einladende Geste, und Worte wie: „kommen Sie, darf ich Ihnen unser Haus zeigen und Ihnen Frau oder Herrn XY vorstellen?“.

Sie treten ein, nehmen eine nach Holz duftende, warme Atmosphäre war, eine großzügige Aula, klare Gänge, helle Wände, Räume, durch die das Licht fließt, Farbakzente, wie hier mal ein strahlendes Gelb, dort ein munteres Magenta. Noch bevor das Hirn mit den ersten Informationen gefüttert wird, setzt schon das Gefühl ein: ach, hier möchte man auch wohl gern zur Schule gehen!

Auch das Schmuttertal Gymnasium stand im Jahr 2021 vor der Herausforderung, wie es sich den neuen Schüler*innen und Eltern der zukünftigen 5. Klassen in Zeiten von Corona vorstellen kann.

Zunächst war die Bewusstmachung: was zeichnet uns als Schule aus, durch was unterscheiden wir uns von anderen Schulen, wie möchten wir uns gerne präsentieren, damit sich die „Neuen“ eine Vorstellung davon machen können, wie so ein Schulalltag am SGD abläuft: zu normalen Zeiten im reinen Präsenzunterricht, aber auch in Zeiten des Wechsel- und Distanzunterrichts.

Schnell wurde klar, die Informationen, die wir übermitteln wollen, müssen auf vielen Kanälen und auf verschiedenen Ebenen ganzheitlich transportiert werden:
so entstanden etliche kurze Filme über das SGD: Der Schulweg, das Schulhaus, das offene Lernkonzept, die Zusatzangebote, die Turnhalle.
Es gab Informationen, die man nachlesen konnte oder man ließ sich einfach kurzweilig das ein oder andere erzählen: von der Schulleitung, einzelnen Fachlehrern, dem Elternbeirat.

Schafft man dadurch aber schon die Nähe, die dann das Vertrauen schafft, um sein Kind, das die gewohnte Schulumgebung wechseln muss, an diese Schule zu geben? Gerade in diesen Zeiten der Unsicherheit, ……was ist die richtige Schulart für mein Kind, welche Schule ist dann die richtige,……. brauchen die Menschen, die das zu entscheiden haben, Ansprechpartner und den direkten Austausch von Mensch zu Mensch: deshalb haben wir vom SGD den Interessierten viele Ansprechpartner für ein Gespräch zur Verfügung gestellt!

Am Mittwoch, den 10.03.2021, konnten die Eltern und 4. Klässler über die Homepage des SGD auf vier verschiedene Links zugreifen: sie hatten die freie Wahl, mit wem sie ca. 25 Minuten ins Gespräch kommen wollten: erst mit der Schulleitung, dann mit Fachlehrern aus der 5. Klasse, oder eher mit Schüler*innen aus der Schülervertretung oder mit Vertretern des Elternbeirats? Viele haben in den angebotenen zwei Stunden alle „Gesprächsräume“ besucht und konnten im Dialog mit den „Schulrepräsentanten“ die meisten Fragen beantwortet bekommen.

Die von den Eltern erhaltenen Rückmeldungen bestätigten auch unser Gefühl: mittels dieses persönlichen Austausches konnten wir unsere fröhliche Herzlichkeit gut transportieren. Wir konnten so aus Distanz doch ein wenig Nähe schaffen. So, wie wir es uns vorher vorgestellt haben. Wir meinen, die Vorstellung ist uns gelungen.
Denn auf die Frage: „Gestatten Sie, darf ich mich vorstellen?“ hörten wir meist ein ehrliches: „Angenehm! Sehr erfreut.“