Zu Besuch bei Müllermilch

An zwei Terminen im Dezember besuchten die 8. Klassen im Rahmen einer Biologie-Exkursion die Firma Müllermilch in Aretsried, wo der Hauptsitz von Müllermilch liegt. Vor Ort haben wir von Herrn Josef Löffler einen sehr interessanten Vortrag  bekommen, in dem wir auch erfahren haben, dass Ludwig Müller der Vater von Theo Müller ist und schon 1896 eine eigene Dorfmolkerei mit nur vier Mitarbeitern besaß. Im Jahr 1971 übernahm Theo Müller die Molkerei von seinem Vater und weil die Nachfrage bei Milchprodukten gestiegen ist, hat Theo Müller eine größere Molkerei erbauen lassen. In den nachfolgenden Jahren hat sich Theo Müller dann auch in andere Molkereimarken eingekauft, wie zum Beispiel in Sachsen Milch.

Nach dem Vortrag bekamen wir eine Kostprobe von mehreren Zwischenprodukten, wie zum Beispiel Magermilch und Rahm, aus denen auch Joghurt hergestellt wird. Danach erklärte uns Herr Löffler die Sicherheitsvorkehrungen, da wir einen Besuch in der Fabrik geplant hatten. Anschließend sollten wir Schutzkleidung anziehen, weil besonders auf Hygiene geachtet wird. Dazu gehören Haarnetz, Kittel und Schuhabdeckungen.  Als allererstes besuchten wir die Dorfmolkerei, die schon 1896 von Ludwig Müller erbaut wurde. Dann gingen wir ein Stockwerk höher, wo die Joghurtkartonagen und Verpackungen hergestellt wurden und auch der Joghurt selbst produziert wurde. Als gerade eine frische Platte auf einem Förderband geliefert wurde, durften wir alle aus einer eigenen Packung von dem frisch gemachten Milchreis kosten. Danach zeigte uns Herr Löffler verschiedene Maschinen mit ihren dazugehörigen Funktionen. Dann gingen wir wieder zurück und schauten einen Film über die Produktion an. Das war eine sehr schöne Erfahrung.

Josef Mögele und Benjamin Süzeroğlu, 8b