Ausbildung 4.0

Unter dem Leitthema „Industrie 4.0“ beschäftigten sich seit dem Schuljahr 2017/18 zehn Schüler des Schmuttertal-Gymnasiums Diedorf mit den Herausforderungen der Digitalisierung in der industriellen Produktion am Beispiel der Firma Sortimo International aus Zusmarshausen.

Die Schüler erhielten im Rahmen des P-Seminars von Sortimo den Auftrag, eine „Informations- und Lernplattform für Fertigungsanlagen“ zu entwickeln. Das Ergebnis wurde nun Ende Januar in Zusmarshausen präsentiert. Über QR-Codes an den Maschinen erhalten Auszubildende direkten Zugriff auf Informationen der entsprechenden Produktionsanlage in Form interaktiver Lernvideos. Das gelernte Wissen wird anschließend in Form von Online-Tests abgeprüft, so dass die Azubis eine direkte Rückmeldung über ihren Kenntnisstand erhalten und schließlich, bei erfolgreichem Abschluss der Tests, auch ein Zertifikat erlangen.

Insgesamt wurden dabei vier Produktionsanlagen von den Oberstufen-Schülern des P-Seminars angelegt und entsprechende Anleitungen zur Pflege der Lernplattform erstellt. Darauf basierend konnten Auszubildende bereits weitere Maschinen erfolgreich in der Lernumgebung abbilden, was die SGD-ler bei der Projektübergabe sehr freute.

Nicht nur die Projekt-Ansprechpartner bei der Firma Sortimo – Frau Demharter, Herr Ruhland und Herr Lang – zeigten sich sehr beeindruckt von den Leistungen der Schüler, sondern auch der „Förderkreis Ingenieurstudium e.V.“ hat die Schülergruppe des SGD, als eines von zwei bayerischen P-Seminaren, zum P-und W-Seminar-Kongress nach Nürnberg in das VIP-FORUM des Max-Morlock-Stadion eingeladen.

 

Thomas Hafner