Vorlesetag am SGD

Mit einer spannenden Geschichte begann am Freitag, 16.11.2018, der Unterricht für die Fünftklässler am Schmuttertal-Gymnasium. Das wäre im Fach Deutsch an sich noch nicht ungewöhnlich, doch anders als sonst wurde die Stunde nicht von den Lehrkräften gestaltet, sondern von Schülerinnen und Schülern der zehnten Klassen: die freiwilligen Vorleser hatten im Vorfeld des bundesweiten Vorlesetages 2018 ganz unterschiedliche Bücher ausgewählt, die sie den jüngeren Mitschülern lebendig und spannend vortrugen.

Während eine Gruppe immer wieder entscheiden konnte, wie die Geschichte weitergehen sollte (1000 Gefahren-Reihe), war eine andere ‚auf den Hund gekommen‘ mit dem Buch ‚Sieben Pfoten für Penny‘ von Thomas Brezina. Im nächsten Raum entführten zwei Vorleser die Kinder nach Afrika, wo in einem Reservat ein spannender Kriminalfall zu lösen war (Kirsten Boie, Thabo. Der Nashornfall). ‚Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft‘ von Sabine Ludwig konfrontierte die Zuhörer mit der Frage, wie man die nur noch 15,3 cm große, ungeliebte Mathelehrerin wieder loswird.

Im Anschluss an das Vorlesen bastelten die Schülerinnen und Schüler noch Lesezeichen für ihre nächste Lektüre daheim. Am Ende der Stunde lautete das einhellige Fazit der Fünftklässler: „Ich fand es richtig cool und ich hoffe, dass die Aktion an der Schule bleibt!“

Alexandra Groth und Magdalena Kligers